Laschet zu Südtirol-Unfall: Die meisten Opfer kommen aus NRW

05. Januar 2020 - 14:00 Uhr

Die meisten Todesopfer des schweren Verkehrsunfalls in Südtirol stammen nach derzeitigen Erkenntnissen aus Nordrhein-Westfalen. Das hat Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) am Sonntag über Twitter bekannt gegeben. "Dieses schreckliche Unglück macht mich fassungslos und unendlich traurig", teilte er mit. "Dieser Tag ist ein trauriger Tag für unser ganzes Land." Den Opfern und ihren Familien gelte die tiefe Anteilnahme der Landesregierung.

Ein Auto war in der Nacht zum Sonntag in Luttach in eine deutsche Reisegruppe gefahren und hatte sechs junge Menschen getötet. Viele andere wurden verletzt. "Diese jungen Menschen wollten gemeinsam eine gute Zeit erleben - und wurden von einer Sekunde auf die andere aus dem Leben gerissen oder schwer verletzt", schrieb Laschet. Nordrhein-Westfalen stehe jetzt an der Seite der Angehörigen der Todesopfer und der Verletzten.

Quelle: DPA