RTL News>

Langjähriger ZDF-Sportchef Dieter Gruschwitz mit 68 Jahren gestorben

"Allseits geschätzter Kollege, ein feiner Mensch und für viele von uns ein Freund"

Langjähriger ZDF-Sportchef Dieter Gruschwitz mit 68 Jahren gestorben

Langjähriger ZDF-Sportchef Dieter Gruschwitz mit 68 Jahren gestorben
Dieter Gruschwitz, ehemaliger ZDF-Sportchef, ist gestorben.
ZDF/Sascha Baumann, SpotOn

Dieter Gruschwitz ist tot. Der langjährige Sportchef des ZDF ist am 27. März 2022 in der Nähe von Bad Tölz gestorben, wie der Sender am Montag (28. März) mitteilte. Dieter Gruschwitz, der am 9. Januar 1954 in Neuwied am Rhein zur Welt kam, war fast 40 Jahre im Sportjournalismus tätig. 21 Jahre arbeitete er beim ZDF, davon 12 als Sportchef.

Dieter Gruschwitz wurde für seine Berichterstattung mehrfach ausgezeichnet

ZDF-Chefredakteur Peter Frey erklärte: "Dieter Gruschwitz hat die Sportberichterstattung des ZDF viele Jahre mit Souveränität und Gelassenheit gesteuert. Er stand innerhalb und außerhalb des Hauses für Verlässlichkeit und Fairness in einer Umbruchphase, in der sich der Sportrechtemarkt und die Wahrnehmung des Sports rasant verändert haben. Er war ein allseits geschätzter Kollege, ein feiner Mensch und für viele von uns ein Freund."

Als ZDF-Sportchef erhielt Dieter Gruschwitz, der bis 2017 beim Zweiten arbeitete, dem Sender zufolge zahlreiche Auszeichnungen - unter anderem 2006 den Deutschen Fernsehpreis für die beste Fußball-WM-Berichterstattung sowie die Horizont Sportbusiness-Auszeichnung für die ZDF-Berichterstattung zur Fußball-WM 2006. Auch für die Berichterstattung von der Leichtathletik-WM 2009 gab es den Deutschen Fernsehpreis. (spot on news / ean / csp)