5. September 2016 - 13:56 Uhr

Lanes Mutter: "Du bist in unseren Herzen, in jeder Sekunde, an jedem Tag"

Es sollte ein lustiger Familienausflug im 'Walt Disney World Resort Florida' (USA) werden. Doch der 14. Juni 2016 wurde für die Familie Graves aus Nebraska zum Albtraum. Der zweijährige Sohn von Melissa und Matt Graves wird an einem Strandabschnitt eines Hotels des riesigen Resorts - der Seven Seas Lagoon - von einem Alligator verschleppt und kurz darauf tot aufgefunden. An seinem dritten Geburtstag sprechen seine Eltern zum ersten Mal vor der Öffentlichkeit darüber und erzählen, wie sehr sie ihren Lane vermissen.

"Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, Lanie. Du bist in unseren Herzen, in jeder Sekunde, an jedem Tag. Du wirst immer Mamas liebes, süßes Baby sein", lauten die Worte von Melissa Graves, die sie unter Tränen an ihre Familie, Freunde, Bekannten, aber vor allem an ihren verstorbenen kleinen Sohn richtet. Wie das 'US Magazine' berichtet, haben sich in der 'Elkhorn South High School' in Elton, Nebraska, viele Menschen zusammengefunden, die dem kleinen Jungen gedenken wollen.

Es ist der 3. September - Lanes Geburtstag. An diesem Tag wäre Melissas und Matts kleiner Sohn Lane drei Jahre alt geworden. Sein Vater jedoch feiert nicht den dritten, sondern den ersten Geburtstag seines Sohnes - den ersten Geburtstag, den Lane im Himmel verbringt. Dabei erinnert er sich lieber an die schöne Zeit, die er mit seinem Kind verbringen durfte als an den schmerzvollen Verlust. "Melissa und ich sprechen oft darüber, wie glücklich wir uns schätzen können, dass wir zwei Jahre, elf Monate und elf Tage als komplette Familie erleben durften. Meine Frau würde euch sagen, dass dies die glücklichsten Tage ihres Lebens waren und ich kann das nur bestätigen."

Ohne ihre Familie hätten Lanes Eltern den Schmerz nicht ertragen

Während er spricht, hält Matt seine kleine Tochter Ella auf dem Arm. Und obwohl er sich in diesem Moment an die schöne Zeit mit seinem Sohn erinnert, ist ihm der Schmerz über den grausamen Verlust deutlich anzusehen. Diesen Schmerz hätten er und seine Frau nicht ohne die Unterstützung ihrer Freunde und ihrer Familien überstanden, sagt Matt. "Dafür möchte ich mich bedanken. Es gibt keinen besseren Ort als Nebraska", erklärt Matt und fügt an seinen Sohn gerichtet hinzu: "Happy Birthday, Kumpel. Wir vermissen dich."

Lane zu Ehren haben Matt und Melissa die 'Lane Thomas Foundation' gegründet. Die Stiftung soll verschiedene Wohltätigkeitsveranstaltungen unterstützen, berichtet 'RFD-TV'. "Lane zu verlieren, hat unsere Herzen auf die schlimmste Weise gebrochen. Einen Weg unsere Herzen zu heilen, gibt es nicht. Deshalb können wir ihm zu Ehren Gutes tun", schreiben Lanes Eltern auf der Website der Stiftung. Wir wünschen den Eltern und der kleinen Ella alles Gute für die Zukunft und weiterhin so tolle Unterstützung auf ihrem Weg.