Landesregierung erläutert Corona-Stand in Sachsen-Anhalt

Reiner Haseloff, der Ministerpräsident des Landes Sachsen-Anhalt. Foto: Peter Gercke/dpa-Zentralbild/dpa
© deutsche presse agentur

31. März 2020 - 1:50 Uhr

Gut zwei Wochen nach Inkrafttreten der ersten Ausgangsbeschränkungen will die Landesregierung heute den Stand der Corona-Pandemie in Sachsen-Anhalt erläutern. Im Anschluss an die wöchentliche Kabinettssitzung soll Regierungschef Reiner Haseloff (CDU) auf einer Pressekonferenz die Lage des Landes darlegen. Eine Entscheidung über eine mögliche Verlängerung des Kontaktverbots, das zunächst bis zum kommenden Sonntag befristet ist, wird zunächst nicht erwartet. Dazu wollen sich die Länder im Laufe der Woche mit der Bundesregierung beraten.

Am Dienstag soll neben Haseloff Gesundheitsministerin Petra Grimme-Benne zur aktuellen Situation des Gesundheitssystems in Sachsen-Anhalt Auskunft geben. Wirtschaftsminister Armin Willingmann (beide SPD) soll außerdem berichten, wie das Corona-Hilfsprogramm für Unternehmen angelaufen ist. Der Andrang auf das 150-Millionen-Euro-Programm war zum Start am Montag groß: 10.000 Anträge gingen beim Wirtschaftsministerium ein. Die Pressekonferenz der drei Kabinettsmitglieder wird wegen der Corona-Ansteckungsgefahr nur im Internet übertragen, Journalisten sind nicht vor Ort und können ihre Fragen nur per Email einreichen.

Quelle: DPA