Land fördert Hochwasserschutz in Frankenberg

28. Juli 2020 - 14:22 Uhr

Der Freistaat Sachsen unterstützt den Hochwasserschutz in Frankenberg (Landkreis Mittelsachsen) mit 195.000 Euro. Das Geld sei für das Erstellen eines Risikomanagementplanes bestimmt, teilte die Landesdirektion Sachsen am Dienstag in Chemnitz mit. Das betreffe besonders die als Hochwasserrisiko ausgewiesenen Gewässer Mühlbach, Hausdorfer Bach, Altenhainer Bach, Lützelbach und Sachsenburger Bach. Bei Gesamtkosten von rund 260.000 Euro und einem Fördersatz von 75 Prozent trage die Stadt Frankenberg einen Eigenanteil in Höhe von rund 65.000 Euro.

Quelle: DPA