Lampedusa: Sorge um Flüchtlingskinder

13. Februar 2016 - 13:34 Uhr

Hunderte Kinder und Jugendliche sind ohne Angehörige auf die italienische Insel Lampedusa geflohen und nun völlig auf sich allein gestellt. Darauf hat das Kinderhilfswerk 'Terre des Hommes' in Rom hingewiesen. Wegen der politischen Unruhen in Nordafrika seien sie gezwungen gewesen, ohne Eltern in Booten aus Tunesien zu fliehen.

'Terre des Hommes'-Referentin Federica Giannotta berichtete, dass sich auf der Insel niemand um die Minderjährigen kümmere, sie würden verwahrlosen. Zudem sei die hygienische Situation katastrophal.