Lafontaine: Rot-rot im Saarland nicht vom Tisch

13. Februar 2016 - 13:28 Uhr

Trotz der Absage der SPD sieht der saarländische Linken-Fraktionschef Oskar Lafontaine bei den anstehenden Neuwahlen im Saarland eine Chance für Rot-Rot. "Die Frage, ob wir nicht doch nach der Landtagswahl eine Regierung bilden, ist noch lange nicht entschieden", sagte Lafontaine im Deutschlandfunk. "Ich werde mit viel Freude diesen Landtagswahlkampf führen."

Zu einer möglichen Rückkehr in die Bundespolitik wollte sich Lafontaine nicht äußern. "Diese Entscheidung steht überhaupt nicht an." Auch sein Privatleben werde im Wahlkampf keine Rolle spielen. "Es wird darüber getratscht, aber an Tratsch beteilige ich mich nicht gern."