Bambi in Kleve verirrt

Feuerwehr rettet kleines Reh aus Pool

Feuerwehr Kleve
© Feuerwehr Kleve

14. Juli 2020 - 12:09 Uhr

Kurioser Feuerwehreinsatz in Kleve (NRW)

Ganz still und leise hockte ein kleines Reh auf einer blauen Kunststoffplane im nordrhein-westfälischen Kleve, es konnte sich kaum bewegen. Die Feuerwehr musste das verirrte Bambi aus dem Schwimmbecken retten.

Reh war im Pool gefangen

Auf einer blauen Abdeckplane brachten die Feuerwehrmänner das Tier in den Wald zurück.
Auf einer blauen Abdeckplane brachten die Feuerwehrmänner das Tier in den Wald zurück.
© Feuerwehr Kleve

Das junge Tier war auf einem Grundstück in einem Wohngebiet in einen in den Boden eingelassen Pool gefallen, wie die Feuerwehr mitteilte. Das Becken war mit einer Plane abgedeckt, von der das Reh am Samstag nicht mehr aus eigener Kraft an den Beckenrand kam.

Bambi sprang zurück in die Freiheit

Die Feuerwehr brachte das Tier in ein Waldstück und ließ es dort frei.
Die Feuerwehr brachte das Tier in ein Waldstück und ließ es dort frei.
© Feuerwehr Kleve

Wie lange das Reh dort gefangen war, ist unklar. Bei Eintreffen der Feuerwehr machte es einen geschwächten Eindruck, sodass es die Rettung widerstandslos über sich ergehen ließ, heißt es. Die Rettungskräfte bargen das Tier schließlich unverletzt samt Plane und brachten es mit einer Schubkarre an einen nahe gelegenen Waldrand. Dort sprang das Tier zurück in die Freiheit.