Kurilen: Russland startet Militärübung auf von Japan beanspruchten Inseln

Russland hat ein Militärmanöver auf der auch von Japan beanspruchten Kurilen-Inselgruppe im Pazifik begonnen. Damit könnte ein jahrzehntelanger Territorialstreit zwischen den beiden Ländern neu angefacht werden.

An der Übung seien mehr als 1000 Soldaten beteiligt, sagte ein Sprecher des ostrussischen Militärbezirks der Nachrichtenagentur Interfax. Eingesetzt würden auch fünf Kampfhubschrauber. Der Streit belastet seit dem Zweiten Weltkrieg die Beziehungen zwischen Japan und Russland, als sowjetische Truppen die vier Inseln im Süden des Archipels besetzten. Japan erhebt Anspruch auf die Inseln und fordert von Moskau ihre Rückgabe.