Trotz jahrelangem Streit

Kultband Oasis könnte 2020 ihre Reunion feiern

Die Brüder Noel und Liam Gallagher schwammen mit Oasis ganz oben auf der Brit-Pop-Erfolgswelle.
© dpa

30. Dezember 2019 - 10:14 Uhr

Raufen sich die Gallagher-Brüder wieder zusammen?

Mit "Dig Out Your Soul" ist 2008 das letzte Album von Oasis erschienen. Seitdem übten sich die Brüder Noel (52) und Liam (47) Gallagher meist öffentlichkeitswirksam in Beleidigungen und Streitigkeiten. Im kommenden Jahr könnte es nun aber zum Comeback der Band kommen.

Wie das Magazin "Daily Star" berichtet, soll es Überlegungen geben, dass Oasis beim Glastonbury Festival in England auftreten. In den britischen Wettbüros liegt eine Reunion der Brit-Pop-Band aktuell hoch im Kurs. Einer der führenden Buchmacher sagte: "Oasis-Fans haben lange darauf gewartet, dass die Band wieder zusammenkommt. Die neuesten Quoten sollten sie ermutigen, dass die Gallagher-Brüder ihre Differenzen nächstes Jahr beiseitelegen und wieder zusammen auftreten."

Noel Gallagher hatte Oasis 2009 nach einem Zwist mit seinem Bruder Liam verlassen. Wenig später gab dieser das Ende der Band bekannt. Nun heizte Noel selbst die Spekulationen über eine Wiedervereinigung kürzlich in einem Interview mit der "Sunday Times" an. Dort sagte er: "Ich kenne keine einzige Person in meinem Leben, die in einer perfekten Familie lebt. Keine einzige." Und weiter: "Versöhnung ist eine gute Sache."

Auch sein Bruder Liam äußerte sich im Oktober am Rande einer Veranstaltung zu Oasis auf eine versöhnliche Art und Weise: "Ich denke nicht, dass wir uns hätten trennen sollen. Ich denke, die Welt braucht eine gute Band wie wir es sind."

spot on news