Große Vision

DSDS-Dauerkandidat Menderes Bagci will in der Jury sitzen

09. März 2019 - 12:30 Uhr

Taugt Menderes als Gesangs-Juror?

Kult-Kandidat Menderes Bagci (34) hat sein Glück bei "Deutschland sucht den Superstar" schon unzählige Male versucht. Mittlerweile ist die DSDS-Ikone allerdings zu alt, um in der Castingshow auf dem berühmt berüchtigten blauen Stern zu stehen und vor der Jury zu performen. Für Menderes ist das aber gar kein Problem, denn dieses Ziel verfolgt er schon gar nicht mehr. Stattdessen hegt er jetzt einen neuen DSDS-Traum.

Die DSDS-Ikone hat Blut geleckt

Im Video macht Menderes Bagci die Kölner Innenstadt unsicher – und zwar auf der Suche nach Gesangstalenten. Der 34-Jährige ist der festen Überzeugung, das Zeug zu einem guten Juror zu haben: "Ich habe ja auch Ohren. Und ich muss ja nicht unbedingt perfekt singen, um bewerten zu können." Menderes knöpft sich einen Passanten nach dem anderen vor und geht in seiner Rolle als selbsternannter Juror voll auf. Wem er den Recall-Zettel geben würde und wer bei der Ein-Mann-Jury keine Chance hat, gibt's im Video zu sehen.

Menderes will Teil der DSDS-Familie sein

Mittlerweile träumt Menderes also gar nicht mehr vom großen Superstar-Titel. Er möchte jetzt lieber als Jury-Mitglied ein "Teil der DSDS-Familie" sein. Pietro Lombardi findet, dass Menderes das schon längst geschafft hat. Bei Menderes' Überraschungs-Auftritt beim Recall in Ischgl schwärmt der ehemalige Sieger und aktuelle Juror: "ER ist DSDS!"