Küstenwache rettet 43 Flüchtlinge im Mittelmeer

13. Februar 2016 - 8:58 Uhr

Die italienische Küstenwache hat 43 afghanische Bootsflüchtlinge vor der Küste Kalabriens im Mittelmeer gerettet. Die 17 Kinder, elf Frauen und 15 Männer waren mit ihrem Segelboot in Seenot geraten, wie die Nachrichtenagentur Ansa berichtete.

Das unter niederländischer Flagge fahrende Schiff hatte einen Notruf gesendet. Ein Motorboot der Küstenwache kam den Flüchtlingen vor Reggio in der Straße von Messina zur Hilfe. Sie wurden anschließend ans Festland gebracht und dort medizinisch versorgt.