RTL News>Stars>

Kubilay Özdemir bittet nach Wut-Attacke gegen Georgina Fleur plötzlich um Verzeihung

"Frust von der Seele geschrieben"

Kubilay Özdemir: Jetzt bittet er Georgina Fleur wieder um Verzeihung

Kubilay Özdemir entschuldigt sich wieder bei Ex Georgina Fleur.
Kubilay Özdemir entschuldigt sich wieder bei Ex Georgina Fleur.
RTL

Vor drei Tagen noch, am 16. Mai, wetterte Kubilay Özdemir im RTL-Interview, dass er mit Georgina Fleur, (32) der Mutter seiner Tochter, nichts mehr zu tun haben will : „Nie wieder werde ich Georgina mit der Pinzette anfassen, auch wenn das bedeutet, dass ich mein Kind nicht sehe.“ Einen Tag später entschuldigt sich Kubi nun öffentlich.

Kubilay hat Hass-Nachrichten bekommen und fühlte sich "entmenschlicht"

Kubi erklärt, was bei ihm in den letzten Tagen los war - und entschuldigt sich bei Georgina Fleur.
Kubi erklärt, was bei ihm in den letzten Tagen los war - und entschuldigt sich bei Georgina Fleur.
kubilay_oezdemir / Instagram

„Hey Leute, mich haben in den letzten Wochen und vermehrt in den letzten Tagen sehr viele Hassnachrichten erreicht“, schreibt Kubi in seiner Instagram-Story. Manche dieser Nachrichten seien „so arg“ gewesen, dass er sich „von diesen Menschen entmenschlicht vorkam“. Andere hätten bei ihm Trigger ausgelöst: „So dass ich mich in Situationen versetzt gefühlt habe, die mich heute noch begleiten und stark belasten. Diese waren dann schlussendlich der Anlass und auch der Grund, weshalb ich mir den Frust von der Seele geschrieben habe.“

Das tut Kubi nun leid: „Hierfür möchte ich mich besonders bei Georgina, der Mutter meiner kleinen Tochter, entschuldigen.“

Im Video: Kubilay erzählt, dass er mit Georgina nichts mehr zu tun haben will

Kubilay will keinen Kontakt zu Georgina mehr Auch wenn er sein Kind nicht sieht
01:07 min
Auch wenn er sein Kind nicht sieht
Kubilay will keinen Kontakt zu Georgina mehr

12 weitere Videos

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Kubi: „Ich bitte euch, mich als das zu sehen, was ich bin"

Vermutlich an diejenigen gerichtet, die ihm Hass-Nachrichten geschickt haben, hat Kubilay einen Appell: „Ich bitte euch, mich als das zu sehen, was ich bin. Ein Mensch, der auch mal seine Sorgen hat. Wir alle wollen uns den Frust von der Seele klopfen, bevor er uns im Inneren zerreißt.“ Kubi plädiert für Toleranz und Mitgefühl: „Jeder Mensch hat seine Macken und Kanten und genau das macht uns alle aus.“ Er gelobe aber Besserung.

Ob Georgina, der Kubilay beim letzten Zoff ein blaues Auge schlug , seine Entschuldigung annimmt? Auf Anfrage von RTL hat sie sich bislang nicht geäußert.