Kroos bleibt - vorerst!

Auch in der kommenden Saison 'ein Herz und eine Seele': Pep Guardiola und Toni Kroos
Auch in der kommenden Saison 'ein Herz und eine Seele': Pep Guardiola und Toni Kroos
© Getty Images, Bongarts

15. Mai 2014 - 13:47 Uhr

Im ewigen Hick-Hack um die Zukunft von Toni Kroos ist eine Entscheidung gefallen. Zumindest vorerst. Berater Volker Struth bestätigte, dass der Mittelfeldspieler mindestens bis 2015 beim FC Bayern bleiben wird.

"Es liegt kein offizielles Vertragsangebot vor. Es besteht zudem auch keine Notwendigkeit, ein offizielles Angebot abzugeben. Weil Toni Kroos bis mindestens 2015 beim FC Bayern spielen wird", sagte Struth der 'Bild'-Zeitung.

Damit sind auch Gerüchte vom Tisch, wonach Manchester United dem Nationalspieler bereits ein unterschriftsreifes Angebot vorgelegt haben soll. Der 'Guardian' berichtete, dass der 24-Jährige bei United rund 16 Millionen Euro im Jahr verdienen könne – knapp das Vierfache seines Gehalts beim Triplesieger.

Bayern-Coach Pep Guardiola hatte zuletzt mehrfach betont, dass "die Verantwortlichen alles dafür, damit er hierbleibt." Auch für Sportvorstand Matthias Sammer ist Kroos ein wichtiger Mosaikstein für die Zukunft beim Meister. "Wir wissen, wie wichtig Toni für die Mannschaft ist, und was wir an ihm haben. Deshalb bemühen wir uns auch, dass er über sein Vertragsende hinaus bei uns bleibt."

Kroos' Vertrag an der Säbener Straße läuft noch bis zum 30. Juni 2015, danach könnte er ablösefrei wechseln. Guardiola jedoch weiß, dass diese Entscheidung allein beim Spieler liegt. "Er ist ein junger Mensch, ein freier Mann, es hängt nur von Toni ab." Vertragsverlängerung, ablösefreier Abschied oder etwa doch der Wechsel im Sommer? Das Ende bleibt erstmal offen...