Kriminelle Bande in Bulgarien zerschlagen: 20 Festnahmen

13. Februar 2016 - 12:48 Uhr

In Bulgarien sind am Freitag mindestens 20 Angehörige einer kriminellen Bande festgenommen worden. Es handelt sich dabei um "Auftraggeber, Vermittler und Ausführer" schwerer Verbrechen, wie Innenminister Zwetan Zwetanow den Medien sagte. Die groß angelegte Aktion unter dem Codenamen 'Die Killer' sollte über den ganzen Tag laufen. Dabei werde wohl erstmals eine gesamte Gruppe der schweren Kriminalität gefasst, sagte der Minister. Auch der Präsident des bulgarischen Sumo-Verbandes, Petar Stojanow, soll nach unbestätigten Berichten festgenommen worden sein.

Hintergrund ist der Anschlag gegen einen heimischen Fußball-Boss vor einem Monat, der danach in einer Klinik an einem Herzinfarkt starb. Nach der Wende hatte es in dem Balkanland rund 150 Auftragsmorde gegeben. Die meisten sind noch nicht aufgeklärt.