Kreml-Sender: Anschlag auf Putin verhindert

13. Februar 2016 - 12:44 Uhr

Kurz vor der russischen Präsidentenwahl hat das Staatsfernsehen über ein angeblich von ukrainischen und russischen Geheimdiensten vereiteltes Attentat auf Kandidat Wladimir Putin berichtet.

In der ukrainischen Schwarzmeerstadt Odessa seien zur internationalen Fahndung ausgeschriebene Terroristen gefasst worden, die den Anschlag auf Putin vorbereitet hätten. Das berichtete der vom Kreml kontrollierte TV-Sender Erster Kanal ohne Angaben von Quellen. Details sollten in der Abendsendung genannt werden. Der Ex-Geheimdienstchef Putin will am 4. März nach 2000 und 2004 erneut zum Präsidenten gewählt werden.