Crowdfunding fürs Überleben

Kreativ gegen Corona-Krise: Basketball-Club vergibt Dinner-Dates mit Spielern

Sergio Kerusch
Sergio Kerusch
© deutsche presse agentur, dpa

23. März 2020 - 14:07 Uhr

Crowdfunding gegen Corona-Krise

Im Kampf gegen die Corona-Krise geht der Basketball-Bundesligist Syntainics MBC ungewöhnliche Wege. Bei einer Crowdfunding-Aktion können Fans ein Abendessen mit Spielern ergattern. Schlappe 500 Euro kostet das.

So geht es den kleinen Clubs

Die Corona-Krise hat den Sport im Würgegriff. Selbst König Fußball bibbert wegen der finanziellen Auswirkungen. Ticketeinnahmen fallen weg, weil nicht gespielt wird. Und wie sieht es mit zukünfitgen Sponsoren-Einnahmen aus? Auch die Unternehmen haben schließlich unter der Krise zu leiden.

Noch härter trifft es die Clubs kleinerer Sportarten in Deutschland, die einen Großteil ihrer Etats aus den Ticketverkäufen schöpfen - und keine üppigen TV-Einnahmen haben. So ein Verein ist der MBC, der Mitteldeutsche Basketball-Club. Der Verein setzt jetzt auf eine Spendenaktion (Crowdfunding), um sich wirtschaftlich irgendwie über Wasser zu halten.

Es geht um die Existenz

Mit dieser Aktion sollen nach Clubangaben in vier Wochen möglichst 85.000 Euro "für den Fortbestand des Bundesligastandorts Weißenfels" zusammen kommen. "Mit der Crowdfunding-Aktion wollen wir Menschen eine Plattform geben, welche einen erheblichen Teil zu unserer Existenz in der Basketball-Bundesliga beitragen soll", sagt Geschäftsführer Martin Geissler.

Sport und Corona - alles News und Entwicklungen gibt es in unserem Live-Ticker. In unserer Dokumentation "Stunde Null - Wettlauf mit dem Virus" beantworten wir wichtige Fragen zu Corona.