2018 M07 20 - 17:32 Uhr

Winsconsin: So veränderte das Schicksal das Leben von Hillary Harris

Das Schicksal geht manchmal seltsame Wege: Jahrelang suchte Kindergärtnerin Hillary Harris aus Wisconsin (USA), die als Kind adoptiert wurde, ihre Geschwister -  vergeblich. Dann zogen plötzlich neue Nachbarn ins Haus nebenan ein. Schließlich erkannte Hillary, dass das Glück manchmal viel näher liegt als gedacht.

Hillary Harris erfuhr schon als kleines Kind von ihrer Adoption

Schon als kleines Mädchen erfuhr die mittlerweile 31-jährige Hillary, dass sie adoptiert ist. Nur: Wer ihre leiblichen Eltern sind, wusste keiner. Und Hillary wollte es auch zunächst gar nicht wissen. Zu groß war ihre Angst vor Enttäuschung oder Zurückweisung. Erst als sie selbst eine Familie gründete, wuchs in ihr immer stärker der Wunsch zu erfahren, wo ihre eigenen Wurzeln liegen.

Mit 24 Jahren wagte Hillary Harris den Schritt zum Jugendamt. Durch die Adoptionspapiere bekam sie den Kontakt zu ihrer leiblichen Mutter und erfuhr, dass ihr bereits verstorbener Vater mit einer anderen Frau noch drei weitere Kinder hatte: ihre Halbgeschwister. Sieben Jahre lang suchte sie in sämtlichen sozialen Netzwerken nach ihnen - ohne Erfolg. Was dann passierte, ist fast unglaublich: Im vergangenen Jahr zogen plötzlich neue Nachbarn ins Haus nebenan - ein wahnsinniger Zufall, der die Geschwister endlich zusammenführte. Die ganze Geschichte sehen Sie im Video.