2018 M12 18 - 22:17 Uhr

Vom Tampon vergiftet

Die 33-jährige Kristina Makris aus Massachusetts kämpfte wegen einer ganz banalen Sache um ihr Leben. Sie benutzte einen Tampon und erlitt daraufhin eine schwere Blutvergiftung sowie einen toxischen Schock.

Zuerst vermuteten die Ärzte eine Grippe

Viele Frauen benutzen während ihrer Periode Tampons. Doch bei einer falschen Anwendung, kann es lebensgefährlich werden. Als die 33-Jährige Make-up Artistin Kristina eines Morgens mit starken Kopf- und Gliederschmerzen aufwachte, ahnte sie noch nicht, wie schlimm es um sie steht. Sofort ging sie zum Arzt, der zunächst eine Grippe vermutete und sie wieder nach Hause schickte.

Zustand der Frau verschlimmerte sich drastisch

Aber ihr ging es immer schlimmer und sie musste ständig erbrechen: "Ich sah aus, wie der Tod!", erzählt sie. Sie fuhr noch mal in ein Krankenhaus, wo sie mit vier verschiedenen Antibiotika und Blutdruckmedikamenten behandelt wurde. Trotz der Behandlung ging es ihr aber nicht besser, sondern schlechter: Ein Ausschlag an ihrem Bein verbreitete sich plötzlich rasend schnell und ihre Vitalfunktionen nahmen rapide ab. Sie wurde sofort auf die Intensiv-Station verlegt.

Dann ging alles schnell: Sie musste sofort operiert werden, da die Ärzte befürchteten, dass sie sonst ihr Bein verlieren könnte. Doch ihr war immer noch nicht klar, was mit ihr los war. Drei Tage später teilten die Ärzte der Frau die Diagnose mit. Sie litt an einem sogenannten toxischen Schocksyndron - verursacht durch ihren Tampon: "Weil sie unglaublich trocken waren, habe ich wohl beim Herausziehen eines Tampons die Wand meiner Vagina zerkratzt und sie so anfällig für Infektionen gemacht", sagte die 33-Jährige.

Was ist das Toxische Schocksyndrom und wie erkenne ich es?

Das Toxische Schocksyndrom (TSS) ist eine Infektion, die zu einem schweren Organ- und Kreislaufversagen führen kann. TSS entsteht durch Bakterien, die sich im Körper vermehren und giftige Stoffe absondern. Gelangen diese Stoffe dann in den Blutkreislauf, erleidet der Körper einen toxischen Schock. Ausgelöst wird es oft durch Tampons, die zu lange benutzt werden und so Bakterien sammeln.

Als Anzeichen für TSS gelten plötzliches Fieber, Schüttelfrost, Übelkeit, Erbrechen, Muskelschmerzen, Blutdruckabfall, Schwindel, Hautausschlag und Benommenheit. Treten diese Beschwerden auf, sollte sofort ein Arzt aufgesucht werden, da es im schlimmsten Fall tödlich enden kann. Um das Toxische Schocksyndrom zu vermeiden, sollte der Tampon nicht zu lange benutzt werden. Im Video verraten wir weitere Tipps, wie man ein Tampon richtig benutzt.