RTL News>News>

Kosovo: Dutzende Soldaten verletzt

Kosovo: Dutzende Soldaten verletzt

Bei einer neuen Machtprobe zwischen Serben und Internationaler Schutztruppe KFOR im Nordkosovo sind dutzende Menschen verletzt worden. Insgesamt 25 deutsche und österreichische Soldaten seien zu Schaden gekommen, berichtete die von der Nato geführte KFOR. Die Serben gaben die Zahl ihrer Verletzten mit mehr als 30 an. Zwei deutsche Soldaten erlitten Schussverletzungen und wurden ins Militärkrankenhaus gebracht.

Serbiens Staatspräsident Boris Tadic rief zur Beruhigung der Lage auf. Doch KFOR-Soldaten und aufgebrachte Serben standen sich am Abend weiter unversöhnlich bei dem Dorf Jagnjenica westlich der Stadt Mitrovica gegenüber. Stundenlange Verhandlungen der KFOR mit Serbenführern blieben ergebnislos.