Kosmetik-Store-Eröffnung sorgt für Polizeieinsatz in Frankfurt - vier Frauen kollabierten

16. November 2018 - 18:25 Uhr

Teenies flippen wegen YouTube-Stars und Influencern aus

Eine Shoperöffnung, die einer Promigala gleicht: Am Donnerstagnachmittag eröffnete die französische Kosmetikkette "Sephora" eine neue Filiale auf der Frankfurter Einkaufsmeile. Mehr als 2.500 überwiegend weibliche Teenager warteten vor dem Geschäft. Schließlich waren für die Neueröffnung viele Influencer und YouTube-Stars angekündigt. Polizei und Feuerwehr mussten anrücken, um die Massen zu beruhigen.

2.500 Menschen waren vor Ort

Gegen 16 Uhr hatte das Warten ein Ende. Die begeisterten Schreie des Publikums hallten durch die Frankfurter Innenstadt. Die Einkaufsmeile hat einen neuen Beauty-Laden. 2.500 junge Menschen waren vor Ort, nicht nur wegen der Neueröffnung. Instagram-Größen und YouTube-Stars flanierten über den roten Teppich und lockten zahlreiche Fans an. Auch deutsche Influencer ließen sich die Eröffnung nicht entgehen. Dagi Bee, Sami Slimani oder auch das Ex-Monrose-Mitglied Senna Gamour zeigten sich.

Darauf warteten die Teenager bereits seit mehreren Stunden. Sie belagerten den Beauty-Laden in der Kälte, stellten sich auf Bänke und zogen sich an Bäumen hoch – nur um einen Blick auf ihre Idole erhaschen zu können.

Schnell kursierten erste Videos auf Twitter und die außergewöhnliche Situation.

Vier junge Frauen kollabierten

Doch die Masse wurde immer unkontrollierbarer. Feuerwehr und Polizei mussten anrücken, um die Menge zu beruhigen. Die Frankfurter Polizeisprecherin Isabell Neumann spricht von Atemnot, Dehydrierung und Unterkühlung. Die Bilanz der Neueröffnung: Zwölf Menschen wurden verletzt, vier junge Frauen kollabiert.