Kontrolle von Impfstatus verweigert: Männer randalieren

Ein Polizist mit Handschellen und einer Pistole am Gürtel steht vor einem Streifenwagen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa
Ein Polizist mit Handschellen und einer Pistole am Gürtel steht vor einem Streifenwagen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa
© deutsche presse agentur

29. November 2021 - 15:33 Uhr

Dortmund (dpa/lnw) - Die Kontrolle des Impfstatus in einer Bar in Dortmund ist am Wochenende aus dem Ruder gelaufen. Nachdem sich die alkoholisierten Männer aus Hemer im Sauerland nach Angaben der Polizei weigerten, einen Nachweis zu zeigen, randalierten sie und warfen mit Stühlen um sich. Vor dem Dortmunder Bahnhof wurden die 33 und 36 Jahre alten Männer von der gerufenen Polizei kontrolliert. Sie verweigerten die Aussage und wurden laut Mitteilung der Polizei von Montag immer aggressiver. Einem Beamten der Bundespolizei schlug der 33-Jährige dabei ins Gesicht. Auf beide wartet jetzt eine Anzeige wegen Angriffs und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte.

© dpa-infocom, dpa:211129-99-188367/2

Quelle: DPA