Kongress in Bremen: Ganz entspannt – durch Hypnose

19. Oktober 2012 - 8:25 Uhr

Jenseits von Hokuspokus und Scharlatanerie

In Bremen beschäftigen sich derzeit mehr als 2.000 Mediziner aus 40 Ländern mit neuen Techniken und Anwendungsformen der Hypnose.

Zwar hat sich die Hypnose längst zu einer anerkannten therapeutischen Fachrichtung entwickelt, um etwa die Angst vor dem Zahnarzt zu nehmen oder bei der Raucherentwöhnung. Aber es tummeln sich genauso viele Showtalente unter den Tiefenentspannern. Sie versetzen ganze Discotheken in den Schlaf.

In Trance gependelt oder in den Schlaf geschnippt, bei öffentlichen Veranstaltungen funktioniert das auch deshalb, weil sich meist nur Hypnosebereite freiwillig melden. Doch egal wie tief die Trance ist, am Ende kommt jeder zurück, auch von allein. Medizinische Hypnose wird übrigens nicht von den Kassen übernommen. Und kostet je nach Dauer und Tiefe ab 30 Euro aufwärts.