RTL News>News>

Kolumbien und Venezuela beenden Konflikt

Kolumbien und Venezuela beenden Konflikt

Die Präsidenten von Venezuela und Kolumbien, Hugo Chávez und Juan Manuel Santos, haben am Dienstag beschlossen, die Beziehungen zwischen ihren beiden Ländern wieder aufzunehmen.

Das teilte der neue kolumbianische Präsident Santos nach seinem ersten Treffen mit seinem venezolanischen Amtskollegen Chávez mit. Die beiden Staatsmänner hatten in der Ortschaft Santa Marta an der kolumbianischen Karibikküste mehrere Stunden miteinander beraten.

Chávez hatte im vergangenen Jahr die Beziehungen zu Kolumbien eingefroren, nachdem Santos' Vorgänger Álvaro Uribe den USA erlaubt hatte, kolumbianische Stützpunkte für den Kampf gegen den Drogenhandel zu benutzen. Vor zwei Wochen brach der Venezolaner dann völlig mit dem Nachbarn, nachdem Uribe ihn beschuldigt hatte, Stützpunkte der linken kolumbianischen FARC-Rebellen auf seinem Territorium zu beherbergen.