Kohfeldt: "Nicht mit dem Finger auf andere zeigen"

Bremens Trainer Florian Kohfeldt an der Seitenlinie. Foto: Friedemann Vogel/EPA/Pool/dpa/Archivbild
© deutsche presse agentur

20. Juni 2020 - 15:42 Uhr

Werder Bremens Trainer Florian Kohfeldt hat kurz vor dem Abstiegsgipfel beim FSV Mainz 05 seine eigene Mannschaft in die Pflicht genommen. "Wir sind dafür verantwortlich, Punkte zu holen, und dass andere dann mal Ergebnisse holen, mit denen man vorher nicht rechnet, muss man dann auch mal einkalkulieren", sagte der Coach des Fußball-Bundesligisten am Samstag im TV-Sender Sky über den Abstiegskampf und die Ergebnisse unter der Woche.

Werder hatte am Dienstag knapp gegen den neuen und alten deutschen Meister FC Bayern München verloren, am Tag darauf hatte Mainz in Dortmund gewonnen und Düsseldorf einen Punkt in Leipzig geholt.

"Wir haben am Mittwoch noch den einen oder anderen Nackenschlag bekommen, aber das ist nicht das Entscheidende. Wir werden nicht mit dem Finger auf andere zeigen", sagte Kohfeldt und sprach von einer "Situation, die wir annehmen".

Quelle: DPA