Königin Elizabeth: Krankenhaus statt Nordirland

Königin Elizabeth
Königin Elizabeth
© BANG Showbiz

22. Oktober 2021 - 13:00 Uhr

Königin Elizabeth hat die Nacht im Krankenhaus verbracht, nachdem sie ihren Besuch in Nordirland auf Anweisung ihrer Ärzte abgesagt hatte.

Die 95-jährige Monarchin war gezwungen, ihre Pläne für einen zweitägigen Besuch in Nordirland abzusagen, nachdem die Ärzte ihr Ruhe verordnet hatten.

Am Donnerstag (21. Oktober) bestätigte der Buckingham Palast, dass die Königin am Mittwoch (20. Oktober) für "vorläufige Untersuchungen" ins Krankenhaus ging, wo sie über Nacht blieb, bevor sie am Donnerstag nach Windsor zurückgeschickt wurde. Die Sprecherin des Palastes sagte: "Auf ärztlichen Rat hin, sich ein paar Tage auszuruhen, hat sich die Königin am Mittwochnachmittag für einige Voruntersuchungen ins Krankenhaus begeben und ist heute Mittag nach Schloss Windsor zurückgekehrt und befindet sich in guter Verfassung". Es wird angenommen, dass der Aufenthalt über Nacht aus praktischen Gründen erfolgte und die Monarchin am Donnerstagnachmittag wieder an ihrem Schreibtisch saß und leichte Aufgaben wahrnahm.

Die Königin hatte ihre "Enttäuschung" darüber zum Ausdruck gebracht hat, dass sie Nordirland nicht besuchen kann. In einer Erklärung teilte der Buckingham Palast mit: "Die Königin hat widerwillig den ärztlichen Rat angenommen, sich für die nächsten Tage zu schonen. Ihre Majestät ist guter Dinge und enttäuscht, dass sie Nordirland nicht besuchen kann, wo sie heute und morgen eine Reihe von Terminen wahrnehmen sollte. Die Königin sendet den Menschen in Nordirland ihre besten Wünsche und freut sich auf einen zukünftigen Besuch."

BANG Showbiz