„Bei einem großen Spektakel an unserem Kölner Standort darf RTL nicht fehlen"

Kölner Lichter: RTL gestaltete eine bunte Turm-Projektion

14. Juli 2019 - 15:13 Uhr

„Wir von RTL lassen es gerne auch mal krachen“

Seit 18 Jahren locken die "Kölner Lichter" nun schon tausende Menschen an den Rhein. Bei Kölsch und Currywurst flanieren die Besucher über die Uferpromenade – und sind voller Erwartung auf das Feuerwerk. RTL hat das große Spektakel am Himmel dieses Jahr mit einer bunten Projektion auf den Messeturm abgerundet, wie im Video zu sehen ist.

Witzige Slogans schmückten den Messeturm

Kurz nach dem offiziellen Kölner Lichter-Feuerwerk wurde die Südseite des Messeturms mit einer bunten Projektion bespielt. Bestaunen konnten die Zuschauer flexibel einsetzbare Loops mit lustigen Slogans wie "Noch mehr Kracher gibt's bei uns im Programm!", "Wenn's glitzert und funkelt ist RTL nicht weit!" oder "Bunt und laut? Kommt uns bekannt vor!"

RTL-Geschäftsführer Jörg Graf über das Projekt

"Bei einem großen Spektakel an unserem Kölner Standort darf RTL nicht fehlen. Wir sorgen eben nicht nur programmlich immer wieder für Überraschungen und starten die eine oder andere Rakete. Mit dieser Aktion wollten wir den Zuschauern der Kölner Lichter einfach viel Vergnügen wünschen. Dass wir gemeinsam mit allen Gästen in Deutz gefeiert haben, spiegelt die Aufbruchsstimmung in der Mediengruppe wider. Wir sind hochmotiviert, haben Spaß an unserer Arbeit und lassen es gerne auch mal krachen", erklärt Jörg Graf, Geschäftsführer RTL Television, die Aktion.