Köln: Weitere Bahn-Haltestelle mit ätzender Farbe beschmiert

Ein Polizeiwagen mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Carsten Rehder/dpa/Archivbild
© deutsche presse agentur

02. Juli 2020 - 18:00 Uhr

In Köln ist am Donnerstag erneut an einer Straßenbahn-Haltestelle ätzende Farbe aufgetaucht. Zudem seien Bahnen der Linien 12 und 15 beschmiert worden, teilten die Kölner Verkehrs-Betriebe (KVB) mit. Insgesamt gab es bislang laut den KVB nun "16 Sachbeschädigungen durch Farbschmierereien mit ätzender Farbe an Haltestellen und Fahrzeugen". Am Mittwoch war die Haltestelle "Hansaring" betroffen, am Donnerstag der Stopp "Florastraße", der zeitweise gesperrt wurde.

Bislang sei nicht klar, welche Substanz die Verätzungen bewirke. "Nach erster Bewertung der Schäden ist von einer geringen Säure-Konzentration auszugehen", hieß es. Experten würden davor warnen, die Farbe mit bloßen Händen zu berühren. Besonders aufgepasst werden solle bei der Buchstabenfolge "HACF", was für "HyperAktive Crew Family" stehe - vor allem, wenn die Farbe noch nass ist. Die Polizei ermittelt in dem Fall und wertet unter anderem Videomaterial der KVB aus.

Quelle: DPA