Köln-Ostheim: Drei Schwerverletzte bei Schießerei - Streit im Rocker-Milieu?

04. November 2018 - 19:57 Uhr

Vier Festnahmen nach Schüssen in Köln

Drei Männer (26, 38, 41) werden im Kölner Stadtteil Ostheim am späten Abend vor einem Café von Schüssen getroffen und brechen schwer verletzt zusammen. Die Mordkommission prüft derzeit, ob es sich um einen Streit unter Rockern gehandelt hat.

Wer oder was steckt hinter der Gewalttat?

Nach derzeitigem Ermittlungsstand eskalierte ein Streit zwischen mehreren Männern vor der Gaststätte. Anwohner hörten die Schüsse und alarmierten die Polizei. Zeugen sahen mehrere Fahrzeuge vom Tatort flüchten. 

Die Polizei hat inzwischen vier Männer im Alter von 29, 35, 37 und 45 Jahren vorläufig festgenommen. Sie stehen unter Verdacht, an der Tat beteiligt gewesen zu sein. Ein weiterer Mann stellte sich wenig später auf einer Kölner Polizeiwache. Drei Verdächtige nahmen Polizisten noch in Tatortnähe fest.

Polizei bittet um Hinweise

Zeugen, die Angaben zum Tatverlauf oder den Hintergründen machen können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0221 / 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de beim Kriminalkommissariat 11 der Polizei Köln zu melden.