Lebensgefährlich verletzt

Mann (25) will sich verabschieden und wird von Bahn erfasst

Bei einem Unfall in der Kölner U-Bahn ist ein 25 Jahre alter Mann lebensgefährlich verletzt worden (Symbolbild).
Bei einem Unfall in der Kölner U-Bahn ist ein 25 Jahre alter Mann lebensgefährlich verletzt worden (Symbolbild).
© imago images/Eibner, Augst / Eibner-Pressefoto via www.imago-images.de, www.imago-images.de

05. September 2020 - 15:16 Uhr

Mit dem Kopf gegen Kölner U-Bahn geprallt

Bei einem Unfall in der Kölner U-Bahn ist ein 25 Jahre alter Mann am Samstagmorgen lebensgefährlich verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, war er gegen 4 Uhr am Hauptbahnhof ausgestiegen und neben der wieder anfahrenden Stadtbahn hergerannt, um sich von einem Bekannten im Zug zu verabschieden. Dabei sei er aus unbekannten Gründen mit dem Kopf gegen die U-Bahn geprallt.

25-Jähriger in kritischem Zustand

Der 25-Jährige habe schwere Kopfverletzungen erlitten und sei in kritischem Zustand in eine Klinik gebracht worden, berichtete die Polizei. Der Fahrer der U-Bahn habe einen Schock erlitten, sagte der Polizeisprecher. Zuvor hatten mehrere Medien berichtet.