Unfall in Köln

DHL-Transporter umgekippt - Paketbote (39) offenbar unter Drogen

DHL-Wagen kippt in Köln auf der Straße um.
© OMEN DerPasilo/Twitter

22. Mai 2020 - 21:33 Uhr

DHL-Paketbote (39) nach Unfall schwer verletzt

Am Freitag kam es im Kölner Stadtteil Ehrenfeld zu einem schweren Unfall bei dem ein DHL-Wagen auf der Straße umgekippt ist. Laut Polizei steht der 39-jährige Fahrer in Verdacht, unter Einfluss von Drogen gestanden zu haben. Er wurde schwer verletzt.

DHL-Wagen kollidierte mit einem Mercedes

Nach ersten Ermittlungen stand der Paketbote aufgrund eines Rückstaus in einem Kreuzungsbereich auf Schienen. Nachdem er seine Fahrt fortsetzte und den Ehrenfeldgürtel querte, kollidierte er mit einem kreuzenden Mercedesfahrer (36). Dieser soll bei Grün in Richtung Melatengürtel gefahren sein. Durch die Wucht des Aufpralls kippte der Transporter auf die Seite. Polizisten aus der nahegelegenen Wache liefen zur Unglückstelle und befreiten den Verunglückten aus dem umgestürzten Transporter.

Wie die Polizei am Freitagabend mitteilte, wurde eine Blutprobe angeordnet. Eine Zeuge postete ein Foto des Unfalls auf Twitter.