2018 M12 19 - 8:07 Uhr

Podolski-Traum lebt

Seine Rufe verhallen ungehört – noch. Lukas Podolski, derzeit in Diensten von Vissel Kobe in der japanischen J-League, träumt von einer Rückkehr, einer Rückkehr nach Köln. Und das nicht nur als Fan des FC. Er will zurück auf den Platz.

Poldi-Berater erhöht den Druck

"Das weiß doch jeder", sagte der Weltmeister von 2014 angesprochen auf die Frage, ob er von einem erneuten Engagement in der Domstadt träumt. Poldi will. Und Berater Nassim Touihri verlieh dem Wunsch seines Klienten in einem Interview mit dem "Express" Nachdruck.

"Als Modeste zurückkam, haben mich an jeder Ecke die Menschen angesprochen, wann denn nun der Lukas komme. Die Sehnsucht ist noch da, aber man kann sich ja nicht selbst einladen", sagte der Vertrauensmann des ehemaligen Nationalspielers.

Kein Kontakt zum FC

Für Poldi würde sich mit einem Wechsel zum FC der Kreis schließen. Allerdings gebe es bis dato keinen Kontakt zu den Verantwortlichen, hatte der Stürmer dem "General-Anzeiger" verraten. "So lange der Kopf und die Beine mitmachen, das Training und die Spiele Spaß machen – und das macht es, vor allem jetzt in Japan – so lange werde ich Fußball spielen. Und ob es dann noch mal im FC-Trikot sein wird, was mein Wunsch ist, wird man sehen", betonte Podolski.

Ob seine Rufe erhört werden. Spätestens im Januar 2020 werden wir mehr wissen, dann endet der Vertrag des 33-Jährigen in Japan.