News
Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen und Videos

Köln: 14-jähriger Intensivtäter verletzt Jugendlichen mit Messer

Messerangriff auf Jugendlichen in Köln
In Köln hat ein 14-jähriger Intensivtäter einen Jugendlichen mit einem Messer angegriffen (Symbolbild). © deutsche presse agentur

Täter stach grundlos mit dem Messer zu

Ohne Grund haben zwei Jugendliche im Kölner Stadtteil Nippes zwei andere Jugendliche angegriffen und verletzt. Ein 14-Jähriger, der der Polizei als Intensivtäter bekannt ist, rammte dabei einem 17-Jährigen ein Messer in den Oberschenkel. Er kam mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus.

Polizei sucht Zeugen für den Messerangriff in Köln

Der 17-Jährige und ein Freund begegneten an der Kölner Straßenbahn-Haltestelle 'Neusser Straße/Gürtel' zwei männlichen und einer weiblichen Jugendlichen. "Einer von ihnen sagte, ich solle nicht so lachen – dabei habe ich gar nicht gelacht", erklärte das 17-jährige Opfer gegenüber der Polizei. Einer aus der Gruppe kam auf die beiden zu und schlug ihnen mit der flachen Hand ins Gesicht. Sein Begleiter zückte ein Messer und stach dem 17-Jährigen in den Oberschenkel. Das Trio flüchtete.

Während der Messerstecher der Polizei bekannt ist und als Intensivtäter gilt, fahndet die Polizei nach dem Mittäter. Er hat ein südländisches Aussehen und eine kräftige Statur, ist 1,65 bis 1,70 Meter groß und etwa 17 Jahre alt. Bei der Tat trug er eine Jeanshose und eine Jeansjacke. Die Begleiterin der beiden Täter hat schwarz-braune, etwa schulterlange Haare.

Die Polizei sucht Zeugen, die zu dem Angriff etwas sagen können. Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 46 unter der Telefonnummer 0221 / 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen.

Messerangriffe auf Jugendliche häufen sich

Auch wenn dieser Messerangriff vergleichsweise glimpflich ausging – er ist kein Einzelfall:

Mehr News-Themen