Koblenz: Angeklagter in Terrorhelferprozess verurteilt

13. Februar 2016 - 11:36 Uhr

Weil er im Internet für Terrororganisationen wie Al-Kaida geworben hat, ist der Angeklagte im Koblenzer Terrorhelferprozess zu fünf Jahren Haft verurteilt worden. Hussam S. habe unter anderem im Internet in 44 Fällen für ausländische terroristische Organisationen - darunter Al-Kaida - geworben, urteilte das Oberlandesgericht Koblenz.

Der in Syrien geborene Mann lebt seit 1990 in Deutschland. Er war zuletzt Student und sitzt seit Juli 2010 in Untersuchungshaft. Die Bundesanwaltschaft hatte fünfeinhalb Jahre Haft gefordert. Die Verteidigung hielt die Beweislage nicht für ausreichend, um ihn zu verurteilen.