Knapp 60 Prozent mehr Flüchtlinge in Deutschland

24. Oktober 2014 - 12:40 Uhr

Immer weiter steigende Flüchtlingszahlen

Die Zahl der in Deutschland eintreffenden Flüchtlinge steigt immer weiter an. Bis Ende September hätten 136.039 Menschen Asyl beantragt, teilte das Bundesinnenministerium mit.

Dies seien knapp 60 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Im Vergleich zum August stieg die Zahl um 7,1 Prozent und zum Vorjahresmonat um 41,5 Prozent. Die meisten Personen stammen aus Syrien und Eritrea, gefolgt von Serbien und Afghanistan.

Innenminister Thomas de Maiziere rechnet für das Gesamtjahr mit rund 200.000 neuen Flüchtlingen in Deutschland - nach 130.000 im Jahr 2013.