Die Lösung für den Winter?

Deutsches Unternehmen produziert Corona-Virenkiller für geschlossene Räume

Im Winter halten sich die Menschen zunehmend in geschlossenen Räumen auf. Das könnte in der Corona-Pandemie gefährlich werden.
© iStockphoto, djiledesign

14. September 2020 - 19:00 Uhr

Im Winter halten sich die Menschen zunehmend in geschlossenen Räumen auf

Wissenschaftler sind sich einig, dass im Winter eine Infektionswelle mit dem Coronavirus als besonders brisant eingeschätzt wird. Der Grund: SARS-CoV-2 wird über Tröpfchen und Aerosolpartikel übertragen, die beim Atmen, Sprechen und Husten entstehen und über die Atemluft aus- und eingeatmet werden. Da sich Menschen im Winter zunehmend in geschlossenen Räumen aufhalten, sind sie noch stärker durch virenbelastete Aerosolpartikel gefährdet als im Sommer. Um das Problem zu lösen, soll eine Entkeimungsanlage helfen.

+++ Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

Das Luftreinigungssystem wurde ursprünglich für OP-Säle und Kliniken entwickelt

Die Entkeimungsanlage Viromed Klinik Akut V 500, die von Wissenschaftlern unter der Leitung von Prof. Dr. Kähler an der Universität der Bundeswehr München untersucht wurde, ist ein leichtes modernes Luftreinigungssystem, das ursprünglich für Operationssäle und Kliniken entwickelt wurde. Die Anlage neutralisiert und zerstört in einem mehrstufigen Verfahren alle bekannten Viren und Keime innerhalb eines Raumes.

Wie funktioniert Viromed Klinik Akut V 500?

Die Anlage desinfiziert die eingesaugte Luft in sechs aufeinander folgenden Schritten und neutralisiert zu 99,99 Prozent die in der Luft enthaltenen Viren und Keime. Ermöglicht wird dies durch ein System von Hochleistungs-Microfiltern, Plasma-Reaktoren, elektrostatischen Filtern, UV-C-Strahlung und modernen Plasma-Katalysatoren. Die gereinigte Luft wird dann durch eine bipolare Ionisation aufgeladen, die dafür sorgt, dass Viren, die an Aerosolen haften, bereits in der Raumluft zerstört werden.

"Corona-Infektion durch schwebende Aerosol-Teilchen nahezu ausgeschlossen"

Prof. Dr. Kähler ist von der Leistungsfähigkeit des Gerätes überzeugt, die Ergebnisse sind eindeutig: "Viromed Klinik V 500 ist gemäß der Studienergebnisse durchaus in der Lage, in geschlossenen Räumen wie Behandlungszimmern, normalen Büros und z. B. Apotheken das indirekte Infektionsrisiko innerhalb weniger Minuten so weit zu reduzieren, dass eine indirekte Corona-Infektion durch schwebende Aerosol-Teilchen nahezu ausgeschlossen ist."

Video-Playlist: Alles, was Sie jetzt über das Coronavirus wissen müssen