RTL News>News>

Klimawandel bedroht Kaffeeanbau

Klimawandel bedroht Kaffeeanbau

RTL-Reporterin Nicole Macheroux-Denault berichtet aus Tansania

Das Gebiet rund um den Kilimanjaro ist bekannt für seine Arabica-Bohnen – beste Kaffeequalität, die weltweit exportiert wird. Damit könnte es allerdings schon bald vorbei sein, schuld daran ist der Klimawandel. Seit 1960 ist die Jahresdurchschnittstemperatur in der Berggegend um ein Grad gestiegen. Nicht viel, könnte man meinen – doch Kaffeepflanzen lieben es feucht und kühl.

So kommt es schon seit einigen Jahren zu Ernteverlusten von bis zu 90 Prozent im Vergleich zu früheren, ertragreichen Jahren. Für die Kaffeebauern bedeutet das nicht nur einen finanziellen Verlust, sondern auch die Notwendigkeit, zusätzlich andere Pflanzen wie Bananen, Avocados und ähnliches anzubauen.

RTL-Reporterin Nicole Macheroux-Denault berichtet aus Tansania: