Ein 18 Monate alter Junge ist in Sachsen aus dem Fenster eines Wohnhauses etwa siebeneinhalb Meter in die Tiefe gestürzt. Wie ein Polizeisprecher in Görlitzsagte, blieb das Kind nach ersten Erkenntnissen unverletzt, kam aber zur Beobachtung ins Krankenhaus. Der Junge sei am Sonntag in Göda aus einem offen stehenden Fenster gefallen. Der Sturz wurde offenbar von einer Schräge etwas abgedämpft. Angaben zum Aufenthaltsort der Eltern zum Zeitpunkt des Unglücks machte die Polizei nicht.