Kleinkind rennt auf Gleise

13. Februar 2016 - 11:18 Uhr

Beim Spielen an Bahngleisen ist ein zwei Jahre altes Mädchen in München von einer S-Bahn erfasst und lebensgefährlich verletzt worden. Das Kind sei mehrere Meter durch die Luft geschleudert worden, teilte die Polizei mit. Es gehörte zu 19 Kindergartenkindern, die mit ihren Erzieherinnen auf einem Spielplatz in der Nähe eines S-Bahnhofs gespielt hatten. Dabei entfernte sich das Mädchen mit zwei gleichaltrigen Jungen unbemerkt.

Nach Angaben der Polizei schlüpften die Kinder durch ein Loch im Zaun in den abgesperrten Gleisbereich. Augenzeugen brachten das schwer verletzte Kind in den nahe gelegenen Kindergarten und alarmierten den Notarzt. Mit schweren Kopfverletzungen kam es ins Krankenhaus.