Sie lag reglos im Bett

Kleiner Held Benjamin (5) rettet seiner Mutter das Leben

8. November 2019 - 12:32 Uhr

Mit Mamas Handy die Oma angerufen

Das hat er großartig gemacht! Geistesgegenwärtig greift der fünfjährige Benjamin zum Smartphone und ruft seine Oma an, als er seine Mutter nicht wachbekommt. Chelsie Montemayor hat einen Zuckerschock, sie bemerkt nichts von dem Drama, das sich um sie herum abspielt.

"Er hat geweint, er hat geschrien"

Benjamin mit Marciela Torres
Benjamin mit seiner Oma Marciela Torres

Die Frau aus Bayton in der Nähe von Houston im US-Bundesstaat Texas hat zwei Kinder, die sie zuhause unterrichtet. An jenem Tag ist ihr Mann bereits bei der Arbeit. Benjamin versucht sie zu wecken, doch  Chelsie reagiert nicht.

Er weiß sofort, dass etwas nicht stimmt, bekommt Panik. Doch er reagiert großartig, schnappt sich das Handy seiner Mutter und benachrichtigt die Oma.

"Wenn er nicht um Hilfe gerufen hätte, wäre ich tot gewesen"

Chelsie Montemayor
Chelsie Montemayor,die Mutter des Jungen

"Er hat geweint, er hat geschrien. 'Denk dran, hilf mir bitte'", erzählt Großmutter Marciela Torres. Die Oma beruhigt den Jungen, sagt ihrem Schwiegersohn Bescheid. Der alarmiert die Rettungskräfte.

Als Oma Marciela beim Haus ihrer Tochter eintrifft, sind die Sanitäter schon da, kümmern sich um Chelsie. "Ich bin mit einer ganzen Gruppe von Sanitätern aufgewacht", erinnert sie sich. Das ist das einzige, was sie noch von dem Vorfall weiß. Und sie weiß, wie dankbar sie ihrem kleinen Helden Benjamin sein kann: "Wenn er nicht um Hilfe gerufen hätte, wäre ich tot gewesen."

Sie hat einen Tipp für die Eltern von kleinen Kindern, die noch nicht lesen können: "Markieren sie im Handy eine bestimmte Person mit einem Emoji oder bunten Herzen, damit die Kinder  im Telefonbuch sehen, wen sie anrufen können, um Hilfe zu holen!"