RTL News>Rtl Nord>

Kitas geschlossen: Erneute Warnstreiks in Kiel

Am Donnerstag muss mit Einschränkungen gerechnet werden

Kitas geschlossen: Erneute Warnstreiks in Kiel

ARCHIV - 24.04.2019, Brandenburg, Wandlitz: Kinderrucksäcke hängen im Eingangsbereich eines Kindergartens. (Zu dpa "DIW schlägt weiteres milliardenschweres Konjunkturpaket vor") Foto: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Viele Kindergärten in Kiel bleiben heute am Donnerstag geschlossen.
skm nwi wst, dpa, Monika Skolimowska

Nicht nur Kitas sind betroffen

Auch heute wieder (Donnerstag, 24. September 2020) wird es in Kiel zu erheblichen Einschränkungen im öffentlichen Dienst kommen. Grund sind die Warnstreiks, mit denen die Gewerkschaften im Norden im Tarifstreit des öffentlichen Dienstes den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen wollen. Rund 5.000 Beschäftigte sind aufgerufen zu streiken. Darunter fallen auch viele Kitas. Laut Stadt und Gewerkschaft müssen viele Eltern damit rechnen, dass der Kindergarten ihres Kindes am Donnerstag geschlossen bleibt.

Außerdem sollen auch die Abfallwirtschaftsbetriebe, wie der Wertstoffhof Daimlerstraße und das Helios Klinikum bestreikt werden.

4,8 Prozent mehr Gehalt

Rund 2,3 Millionen Tarifbeschäftigte von Bund und Kommunen gibt es in ganz Deutschland. Die Gewerkschaften fordern 4,8 Prozent mehr Gehalt, mindestens jedoch 150 Euro, bei einer Vertragslaufzeit von 12 Monaten. Am vergangenen Wochenende ist die zweite Verhandlungsrunde ohne Ergebnis geendet.

Auch außerhalb von Kiel und Schleswig-Holstein hat die Gewerkschaft flächendeckend Streiks angekündigt. So sollen auch in Hamburg am Donnerstag die Warnstreiks beginnen.

Quelle: dpa/ RTL.de