19. Juni 2019 - 11:07 Uhr

Mädchen war vor vier Monaten verschwunden

Bei einer Suchaktion im Fluss Fulda in Nordhessen ist die Leiche eines Kindes entdeckt worden. Nach ersten Erkenntnissen handelt es sich um ein fünfjähriges Mädchen, das vor vier Monaten von einem Spielplatz in Guxhagen verschwunden war, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Dienstag in Kassel berichteten.

Kaweyar verschwand an ihrem Geburtstag

Flugblatt, mit dem die Polizei nach fünfjähriger Kaweyar sucht
Ein Ausschnitt eines Flugblatts, mit dem die Polizei nach der vermissten fünfjährigen Kaweyar sucht, ist zu sehen. Foto: Polizei Homberg
© deutsche presse agentur

Die kleine Kaweyar verschwand am 17. Februar, ihrem Geburtstag. Ihre Familie feierte mit dem Mädchen auf einem Spielplatz in der Nähe des Flusses. Dort hatte die Mutter das Kind aus den Augen verloren. Das Mädchen war Autistin und konnte nicht sprechen. Die Ermittler hatten von Anfang an vermutet, dass das Kind in die Fulda gefallen sein könnte. Mehrere Suchaktionen blieben erfolglos.

Neue Suchaktion war erfolgreich

Nun gab es wieder eine Suchaktion. Die Polizei schaute gezielt in der Fulda im Bereich Fuldabrück-Bergshausen bei Kassel nach. Die Wasserschutzpolizei Kassel und die Ermittler der Homberger Kriminalpolizei hatten festgestellt, dass sich an einem Pfeiler einer Fußgängerbrücke eine Menge Treibgut angesammelt hatte. Dieses Treibgut wurde nun durchsucht. Dabei wurde eine Leiche gefunden. 

Die Ermittler haben die Leiche vorläufig identifiziert. Eine rechtsmedizinische Untersuchung soll am 19. Juni stattfinden. Bisher spricht aber alles dafür, dass es sich bei der Kinderleiche aus der Fulda um Kaweyar handelt.