SPD fordert neue Corona-Hilfe für Familien mit wenig Einkommen

Kommt 2021 eine Neuauflage des Kinderbonus?

Kommt der Kinderbonus für Familien mit geringem Einkommen?
Kommt der Kinderbonus für Familien mit geringem Einkommen?
© imago images/Kirchner-Media, Wedel/Kirchner-Media via www.imago-images.de, www.imago-images.de

05. Februar 2021 - 11:46 Uhr

Homeschooling, Haushalt, Job: Corona stellt Familien vor finanzielle Probleme

Besonders Familien leiden unter der Corona-Krise. Im Speziellen: Familien mit geringem Einkommen. Im stressigen Alltag zwischen Homeschooling, Haushalt und Job belastet viele Eltern mit geringem Einkommen auch die ständige Ebbe im Portemonnaie. Könnten sie bald entlastet werden? In der Diskussion ist ein sehr erfolgreiches Mittel der Corona-Hilfsprogramme: Kommt es nun etwa zur Neuauflage des Kinderbonus?

+++ Alle aktuellen Infos zum Corona-Virus jederzeit im Liveticker +++

Saskia Esken (SPD): "Geringverdiener haben es in der Corona-Zeit ganz besonders schwer"

SPD-Chefin Saskia Esken setzt sich für neuen Kinderbonus ein
SPD-Chefin Saskia Esken will neuen Kinderbonus für Familien: "Genau das, was wir brauchen"
© imago images/photothek, Thomas Imo/ photothek.net via www.imago-images.de, www.imago-images.de

SPD-Chefin Saskia Esken fordert angesichts der anhaltenden Corona-Pandemie einen weiteren Kinderbonus für Familien mit geringem Einkommen. "Geringverdiener haben es in der Corona-Zeit ganz besonders schwer, daher ist der Kinderbonus, der Familien in diesen schwierigen Zeiten entlastet und das Armutsrisiko von Kindern verringert, genau das, was wir brauchen", sagt die SPD-Vorsitzende der "Rheinischen Zeitung" vor dem heutigen Koalitionsausschuss. Man habe mit dieser Bonuszahlung für Familien im vergangenen Jahr sehr gute Erfahrungen gemacht.

Schleswig-Holsteins SPD-Vize Serpil Midyatli hält ebenfalls eine Neuauflage des Kinderbonus für erforderlich. Durch Kurzarbeit und Zusatzkosten infolge der Pandemie müssten viele Familien mit wenig Geld auskommen. "Ich fordere deshalb, dass wir den Kinderbonus von 300 Euro pro Kind aus dem letzten Jahr auch für 2021 auszahlen", so Midyatli.

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) bekräftigte seine Forderung nach einem Zuschuss für Menschen in Grundsicherung und Geringverdiener. "Kitas, Schulen, Jugendclubs, Sozialkaufhäuser oder Büchereien sind seit langem zu", sagte Heil der "Rheinischen Post". Hilfsangebote für bedürftige Menschen fielen oft weg.

Auch das Kinderhilfswerk hat bereits eine Neuauflage des Kinderbonus gefordert.

Wirtschaft profitiert: Kinderbonus hatte mehr "Wumms" als Mehrwertsteuer-Senkung

Die Koalition aus Union und SPD hatte 2020 zusätzlich zum monatlichen Kindergeld die Auszahlung eines Bonus von 300 Euro an Eltern veranlasst, um die Folgen der Krise für Familien abzumildern und den Konsum anzukurbeln. Nach Angaben von Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) wurden mehr als 4 Milliarden Euro für rund 16 Millionen Kinder ausgezahlt. Giffey deutete vor wenigen Tagen bereits an, dass es auch in diesem Jahr einen Kinderbonus geben könnte.

Doch nicht nur den Familien half der Bonus. Auch die Wirtschaft hat profitiert, so eine aktuelle Studie der Hans-Böckler-Stiftung. Bereits im November vorigen Jahres seien etwa 51 Prozent der ausgezahlten Mittel von den Haushalten wieder ausgegeben worden, erklärte das IMK-Forschungsinstitut der Hans-Böckler-Stiftung. Dies ergebe sich aus einer Umfrage unter 6.100 Erwerbstätigen und Arbeitsuchenden. Binnen zwölf Monaten nach Auszahlung seien voraussichtlich knapp zwei Drittel des Bonus ausgegeben. Der Kinderbonus habe damit im Verhältnis zum eingesetzten Steuergeld "weitaus mehr 'Wumms' gebracht als die zeitweilige Senkung der Mehrwertsteuer", erklärte IMK-Direktor Sebastian Dullien.

Das IMK hob auch hervor, dass vom Kinderbonus eher niedrige bis mittlere Einkommen profitiert hätten, die im Zuge der Pandemie besonders häufig mit zusätzlichen Ausgaben konfrontiert gewesen seien. Die Mehrwertsteuersenkung hätten dagegen vor allem Haushalte mit höheren Einkommen genutzt, um Anschaffungen zu geringeren Preisen vorzuziehen.

Sollte es zu einer Kinderbonus-Neuauflage kommen, würde es allerdings nach RTL-Informationen mit der Auszahlung mindestens so lange dauern, bis der lokale Einzelhandel wieder geöffnet sei.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Im Video: "Durch die Kurzarbeit müssen wir schon wieder ein bisschen knabbern"

Spaltet Corona die Gesellschaft in Arm und Reich? Zwei Mütter erzählen über ihren Alltag und ihre finanziellen Spielräume.

Erster Koalitionsausschuss seit der Wahl von Armin Laschet

Am Mittwochabend wollen die Spitzen der Regierungsparteien und Kanzlerin Angela Merkel (CDU) erstmals seit der Wahl von Armin Laschet zum neuen CDU-Chef im Koalitionsausschuss miteinander beraten. Neben dem Kinderbonus steht auch ein monatlicher Corona-Zuschlag für Hartz-IV-Bezieher in der Diskussion. Co-Parteichef Norbert Walter-Borjans schlug 200 Euro Einmalhilfe für Grundsicherungsempfänger vor.