Politiker sollte Fragen zum Coronavirus und zum Brexit beantworten

Kinder platzen in Live-Interview ihres Vaters - "Papa, das darfst du nicht!"

14. September 2020 - 16:06 Uhr

Mitten im Live-Interview geht plötzlich die Tür auf

Eigentlich wollte Tom Tugendhat, der für die konservativen Tories im britischen Parlament sitzt, dem Sender Sky ein ernsthaftes Interview geben – doch seine Kinder hatten andere Pläne. Während der Politiker live Fragen zum Brexit und der Corona-Pandemie beantwortete, ging plötzlich die Tür hinter ihm auf und sein Sohn kam herein. Ab da dürften die Zuschauer nicht mehr allzuviel von dem mitbekommen haben, was der Vater zu sagen versuchte. Die Szene zeigen wir im Video.

Wen interessiert schon der Brexit, wenn es Kinderschminke gibt?

Tugendhat, der als Abgeordneter für Tonbridge und Malling im Unterhaus sitzt, versuchte noch, die Situation zu retten und seinen Sohn aus dem Zimmer zu komplementieren. Aber dem Jungen war das Live-Interview seines Vaters offenbar weniger wichtig, als die Frage, die er unbedingt stellen wollte. "Entschuldigung! Adam, kann ich in einer Minute runterkommen?", fragte der peinlich berührte Politiker. "Ja dann male ich dir auch das Gesicht an", versprach er dem Sohn.

Das Kind verließ das Zimmer daraufhin wieder, doch das bedeutete nicht, dass Tugendhat sein Interview ungestört fortsetzen konnte. Als nächstes kam seine Tochter Beatrice mit Schnuller im Mund zur offenen Tür hereinspaziert und unterbrach ihren Vater unsanft: "Papa, das darfst du nicht", rief sie dazwischen. "Oh das darf ich nicht, ok", antwortete der zurechtgewiesene Vater und versuchte das Ganze mit Humor zu nehmen.

Als die Kinder auf dem Bett herumspringen, muss das Interview abgebrochen werden

Auch sein Sohn Adam kam auf allen Vieren wieder ins Zimmer gekrabbelt – offenbar in der Annahme, dass ihn so niemand sehen könnte und dann verlor der Vater endgültig die Oberhand. Er ermahnte die Kinder zwar leise zu sein, aber die begannen, im Hintergrund auf einem Bett herumzuspringen. An ernsthafte Gespräche über Politik war dann nicht mehr zu denken. "Es ist völlig außer Kontrolle hier", musste der Tories-Politiker grinsend zugeben.

Der Fall erinnert an den BBC-Experten Robert Kelly. Die Aufnahmen eines Live-Interviews, bei dem seine Kinder ins Zimmer platzten, verbreitete sich damals im Internet.