Kind von Süßigkeiten-Automat erschlagen - Freisprüche

13. Februar 2016 - 10:52 Uhr

Nach dem tragischen Tod eines eineinhalb Jahre alten Jungen durch einen umstürzenden Süßigkeiten-Automaten sind in Wuppertal zwei Männer freigesprochen worden. Den 38 und 74 Jahre alten Automatenbetreibern, die wegen fahrlässiger Tötung vor dem Wuppertaler Amtsgericht angeklagt waren, konnte keine strafrechtliche Verantwortung nachgewiesen werden, teilte eine Gerichtssprecherin mit.

Im Oktober 2008 war der 150 Kilogramm schwere Automat auf das Kind gestürzt und hatte den Jungen vor den Augen seines Vaters erschlagen. Wer strafrechtlich für die nicht fachgerechte Aufstellung des Geräts Verantwortung hat, ließ sich für das Gericht nicht feststellen. Auch die Staatsanwaltschaft hatte auf Freispruch plädiert.