RTL News>Stars>

Kim Kardashians XXL-Po ist weg - Chirurg: 'Etwas wurde entfernt'

Po-Implantate verschwunden

Kim Kardashians XXL-Po ist weg - Chirurg: 'Etwas wurde entfernt'

Kim Kardashian, wo ist dein XXL-Po hin? Po-Implantate verschwunden
00:37 min
Po-Implantate verschwunden
Kim Kardashian, wo ist dein XXL-Po hin?

30 weitere Videos

Die Fans sind skeptisch

Kim Kardashian (40) ist für ihre sexy Sanduhr-Figur bekannt. Doch jetzt macht das Gerücht die Runde, dass genau diese berühmten Kurven der Vergangenheit angehören sollen. Die Influencerin und Vierfach-Mama soll sich ihre Po-Filler entfernt haben. Den Vorher-Nachher-Vergleich gibt’s im Video.

Wo ist Kims Po hin?

Ein aktuelles Foto, das diese Welle ausgelöst hat, befindet sich auf Kims Instagramseite. Es zeigt sie mit Söhnchen Psalm im Garten. Kim trägt eine Leggins, die ihren Körper betont. Etliche Fans und Follower wollen aber genau auf diesem Foto entdecken, dass ihr Po geschrumpft sein soll.

Po-Implantate weg?

Ein direkter Vergleich mit einem Foto von Anfang August, das Kim mit rundem Knackarsch im Bikini zeigt, soll hier wohl als Grundlage für die aktuellen Gerüchte dienen. Das britische „OK!“-Magazin hat sogar mit einem Chirurgen gesprochen, der behauptet, Kim habe sich ihre Po-Filler entfernen lassen.

Chirurg Mark Ho-Asjoe sagt demnach: „Der Hauptunterschied zu Kims Po ist die Leere oben im Vergleich zu Fotos von ihr zuvor. Etwas wurde entfernt.“ Weiter glaubt er: „Entweder wurden ihr Po-Implantate entfernt oder sie hat einen Füllstoff aufgelöst oder eine Fettabsaugung durchgeführt, um ihren Po zu verkleinern.“

Kim Kardashian: So litt sie während der Schwangerschaft unter Fat Shaming der Medien

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Will sich Kim neuerfinden?

Was könnte überhaupt der Grund dafür sein, dass Kim jetzt ihre Kurven killt? Vielleicht will sie sich nach der Trennung von Kanye West neu erfinden und mit weniger Po seriöser wirken? Schließlich büffelt sie ja fleißig für ihr Jura-Studium, will Anwältin wie ihr verstorbener Vater Robert Kardashian (†59) werden.

Ob wirklich was an der Story dran ist? Eher unwahrscheinlich. Denn: Ein aktueller Clip, den Kim in ihrer Instastory jüngst hochgeladen hat, sehen ihre vier Buchstaben wieder rund und prahl wie zuvor aus. (jti)