"Haben die Crack geraucht?"

Das Netz lacht über Kim und Kanyes Babynamen

18. Mai 2019 - 17:56 Uhr

Hollywood Blog von Claudia Oberst

Das vierte Kind von Kim Kardashian und Kanye West heißt Psalm West. Im Netz fängt sich das Paar dafür jede Menge Spott ein. 

Was eigentlich hinter den Namen der Kardashian-Kids steckt, erklären wir im Video

Kim Kardashian: Ihr Söhnchen heißt wie ein biblischer Lobgesang

Kim Kardashian hat's mal wieder geschafft: Halb Hollwyood zerreisst sich über sie das Maul. Dieses Mal geht es nicht um einen Nippelblitzer oder einen Auftritt mit BFF Paris Hilton, sondern um den Namen, den Kimmie und Kanye ihrem vierten Kind gegeben haben. Der kleine Junge, der erst ein paar Tage alt ist, heißt Psalm. Ja, genau wie in der Bibel. Kim verkündete die Wahl auf ihrem Instagram.

Ich hab im Duden nachgeschaut. Die Definition von Psalm lautet: "Eines der im Alten Testament gesammelten religiösen Lieder des jüdischen Volkes". Alles klar! Kimmie hat jetzt einen "jüdischen Lobgesang" zuhause in der Wiege liegen.

Der Name passt zu Kanye's Gottesdiensten

"Den Namen haben sie doch mit Absicht gewählt, um Werbung für Kanye's Gottesdienst zu machen", kommentierte eine Freundin von mir die Wahl. Tatsächlich scheint bei den geschäftstüchtigen Kardashian-Wests der Gedanke nicht abwegig.

Kim's Kiddies müssen jedenfalls schon früh zur Haushaltskasse beitragen. Ihre älteste Tochter North (5) hat unter anderem schon ein Mode-Shooting mit Mama Kim und Oma Kris Jenner und einen Auftritt bei YouTube-Star JoJo Siwa (16) hinter sich. Reality-Star in the making, würd ich mal sagen.

Das Netz kriegt sich nicht mehr ein

Dass K+K einen halbwegs normalen Namen für Kind Nummer 4 auswählen hatte wirklich niemand erwartet. North's kleine Geschwister heißen schließlich Saint (3) und Chicago (1). Was die außergewöhnlichen Namen der Kardashian/West-Kinder zu bedeuten haben, das erfahren Sie übrigens in unserem Video. 

Psalm scheint besonders die Twitter-Gemeinde an den Rand des Nervenzusammenbruchs zu bringen. "Haben die Crack geraucht, als sie den Namen ausgesucht haben?", fragte ein User. "Sie hätten ihn 'Wild West' nennen sollen, denn er wird durchdrehen, wenn er herausfindet, was für einen bescheuerten Namen er gekriegt hat".

Aufmerksamkeit wichtiger als Wohl des Kindes?

Einige werfen Kim und Kanye vor, dass es ihnen wichtiger ist, mit dem Namen Aufmerksamkeit zu erregen, als ihren Sohn später mal vor Hänseleien zu schützen.

Zum Glück kriegt Psalm von der ganzen Aufregung nichts mit. Er wird sich noch früh genug mit dem Thema auseinandersetzen müssen. Ich höre schon durch die Durchsage bei IKEA: "Der kleine Psalm möchte im Kinderland abgeholt werden" und kann mir ein Grinsen nicht verkneifen.