RTL News>

Kim Kardashian: Nicht im Schlafzimmer

Kim Kardashian: Nicht im Schlafzimmer

Kim Kardashian: Nicht im Schlafzimmer
Kim Kardashian
BANG Showbiz

Kim Kardashian sagt, sie verbringt nicht gern Zeit im Schlafzimmer.

Der 37-jährige Reality-Star, der gemeinsam mit Rapper Kanye West die Kinder North (5), Saint (2) und Chicago (8 Monate) großzieht, erlangte 2007 fragwürdige Berühmtheit, als ein Sextape, dass Kim gemeinsam mit ihrem damaligen Freund Ray J zeigt, an die Öffentlichkeit gelangte. Im selben Jahr startete die Show 'Keeping Up With the Kardashians', die später die gesamte Familie berühmt machen sollte. Zwar sei sie vor der Kamera "wild und sexy", im Privatleben gebe sie sich allerdings eher konservativ, so Kim im Interview mit Bret Easton Ellis. "Es ist ziemlich witzig, zuhause bin ich um einiges konservativer als meine öffentliche Persona. In der Öffentlichkeit bin ich wild und sexy. Aber ich fühle mich irgendwie unwohl, wenn ich über Sex rede und ich bin viel konservativer. Aber ich bin eitel. Ich kann an einem Set sein und komplett nackt vor 50 Leuten ein Fotoshooting machen, aber wenn ich alleine mit jemandem im Bett bin, bin ich schüchtern und unsicher."

Ihre Schüchternheit hält Kim jedoch nicht davon ab, öffentlich über den Modegeschmack ihrer Schwestern herzuziehen. Auf einem Trip nach Japan, auf dem eine Werbekampagne für Kanyes 'Yeezy'-Kollektion gedreht werden sollte, sagte Kim über Kourtney und Khloé: "Ich kann noch nicht mal zu Abend essen, weil ich so angeekelt bin von den verrückten Outfits meiner Schwestern, die überhaupt nicht zu meinem Look passen. Ich kann es nicht aushalten. Meine Schwestern sehen so verrückt aus. Es ist wirklich peinlich. Kourtney mit dem von Japan inspirierten Outfit und Khloé trägt silberne Pailletten, türkisfarbenen Lidschatten, riesige Kronleuchterohrringe - sie prallen einfach total aufeinander und sorgen dafür, dass mein Outfit total schlecht aussieht und sie ruinieren alles. Was ich brauche ist, dass die Yeezy-Kollektion vorgestellt wird und nicht diese verrückte Ablenkung im Hintergrund."

BANG Showbiz