Kim Kardashian hatte bei ihrer ersten Hochtzeit Ecstasy im Blut

Kim Kardashian
Kim Kardashian hat zugegeben, Ecstasy konsumiert zu haben.
Getty Images / Chris Delmas

Kim Kardashian hat Drogen genommen

Bei ihrer Hochzeit stand sie unter Drogeneinfluss. Mit dieser krassen Beichte schockte Reality-TV-Queen Kim Kardashian kürzlich ihre Fans. In einer der jüngsten Folgen der Familien-Show "Keeping Up With The Kardashians" hat sie zugegeben, kurz vor ihrem allerersten Jawort mit Damon Thomas im Jahr 2000 Ecstasy konsumiert zu haben. So heftig das auch ist: Sie ist bei Weitem nicht der erste Star, der völlig überraschend einen Drogenkonsum zugegeben hat. Wir präsentieren fünf weitere Promis, von denen man wohl nie gedacht hätte, dass sie dem Abgrund einst so nah gewesen sind.

Plus-Size-Model Ashley Graham hatte schlechte Phasen

Celebrities attend the 2018 Glamour Women of the Year Awards. Held @ Spring Studios, New York City, NY. November 12, 2018. ? Photo Image Press/Splash NewsPictured: Ashley GrahamRef: SPL5041464 121118 NON-EXCLUSIVEPicture by: Photo Image Press/Splash
Plus-Size-Model Ashley Graham hat nicht immer ein glamouröses Leben geführt.
Photo Image Press/Splash News / SplashNews.com

Sie hat sich nach ganz oben gearbeitet und ziert mittlerweile die größten Fashion- und Sport-Magazine der Welt - Plus-Size-Model Ashley Graham ist DER Beweis dafür, dass Laufsteg-Schönheiten nicht immer Size Zero sein müssen. Die 31-Jährige ist eine echte Strahlefrau.

Kaum zu glauben, dass sie früher ein echtes Bad Girl war, wie sie einst gegenüber "Harper's Bazaar" verraten hat: "Ich bin mit 17 nach New York gezogen und habe angefangen, rücksichtslos mit mir umzugehen. Die Leute halten mich für ein gutes Mädchen, aber ich hatte auch diese schlechten Phasen. Ich nahm Drogen, hatte Sex mit den falschen Männern, aß nur ungesundes Essen, trainierte nicht und kümmerte mich nicht um mich selbst." Wie gut, dass sie diese schlimme Zeit längst überwunden hat.

Guido Maria Kretschmar war ganz unten

ARCHIV - 02.07.2018, Berlin: Designer Guido Maria Kretschmer bedankt sich nach der Show bei der Berlin Fashion Week beim Publikum. (zu dpa "Guido Maria Kretschmer: Ein Look funktioniert auch ohne Kleinkredit" vom 05.11.2018) Foto: Britta Pedersen/ZB/
Guido Maria Kretschmer hat aus seiner Drogenerfahrung gelernt.
ped gfh lof, dpa, Britta Pedersen

DAS hätte man "Shopping Queen"-Frohnatur Guido Maria Kretschmer (53) wohl als letztes zugetraut. Auch der Star-Designer hat eine Drogen-Vergangenheit, wie er 2017 gegenüber "Bild" berichtete: "In der Zeit auf Ibiza habe ich mal, ohne es zu wissen, Heroin geraucht. Mit Phillis, einer 82-jährigen Hippie-Ikone. Die hat mich geliebt. Und dann hat die irgendwann mal einen Joint gebastelt. Ich habe einen Zug genommen und gedacht: Was ist das denn? Mir wurde ganz übel." Kein Wunder, statt Gras hat er nämlich Heroin geraucht. Er habe allerdings direkt seine Lektion gelernt und verstanden, dass er zukünftig nie wieder die Kontrolle verlieren wolle.

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Andre Agassi beschrieb sein Drogenerlebnis in seiner Biografie

ARCHIV - 29.05.2017, Frankreich, Paris: Tennis: Grand Slam, ATP-Tour, French Open, Einzel, Herren, Djokovic (Serbien) gegen Granollers (Spanien), 1. Runde am 29.05.2017 im Roland Garros Stadion in Paris (Frankreich). Trainer Andre Agassi schaut zu. (
Andre Agassi hätte fast seine Karriere aufs Spiel gesetzt.
PDJ wie hpl, dpa, Christophe Ena

Er sorgte für DEN Paukenschlag in der Tennis-Szene. US-Star Andre Agassi (48), der sich in den 1990er und 2000er Jahren zu den dominierenden Profi-Spielern gemausert hat, gab 2009 in seiner Autobiografie "Open" zu, dass seine Karriere einst auf der Kippe stand. "Wir saßen bei mir zuhause. Er schüttete dieses Pulver auf den Tisch, zerteilte es und zog es hoch, er teilte es wieder und ich zog es hoch. Ich habe gesagt: 'Scheiß drauf. Lass uns high werden.'" Bei dem Pulver soll es sich um Crystal Meth gehandelt haben, die erste Droge, mit der er zu der Zeit in Berührung gekommen war. Der Vorfall soll sich übrigens im Jahr 1997 ereignet haben, kurz, bevor der Ex-Mann von Steffi Graf (49) seine größten Erfolge feierte.

Seinen Rausch beschrieb er wie folgt: "Erst war da ein Moment des Bedauerns, dem tiefe Traurigkeit folgte. Dann kam diese Euphoriewelle, die jeden negativen Gedanken davon schwemmen ließ. Ich hatte mich noch nie so lebendig und voller Hoffnung und Energie gefühlt."

Lady Gaga: "Ich dachte, ich müsste sterben"

LOS ANGELES - NOV 18: Lady Gaga at the 10th Annual Governors Awards at the Ray Dolby Ballroom on November 18, 2018 in Los Angeles, CA PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright: xHutchinsxPhotox/xIPAx/xHutchinsxPhotox
Lady Gagas Leben stand einst auf der Kippe.
imago stock&people, imago/Independent Photo Agency, Hutchins Photo / IPA

Auch Lady Gagas (32) schlimme Drogen-Vergangenheit wurde durch eine Biografie enthüllt. In dem Buch wird die Kult-Sängerin wie folgt zitiert: "Ich wollte so sein wie die Künstler, die ich verehrte, so wie Mick Jagger und Andy Warhol. Ich dachte, ich müsste dazu ihren Lifestyle leben. Ich schloss mich in mein Zimmer ein, hörte immer wieder 'Never Enough' von 'The Cure' und nahm Tüten voll Koks." Außerdem soll die damals gerade einmal 20-Jährige regelmäßig heftige LSD-Trips erlebt haben - mit einer Absicht: "Ich war kein fauler Abhängiger - ich wollte ein Künstler sein."

Erst ihre verstorbene Tante Joanne, die vor ihrem Tod als Malerin und Poetin gearbeitet hatte, soll sie auf den richtigen Weg gebracht haben: "Sie starb mit 19. Ihr Geist war in mir und ich hatte die spirituelle Vision, dass ich ihr Werk vollenden müsste."

Wie Kim: Auch Gwyneth Paltrow hat eine Ecstasy-Leiche im Keller

ARCHIV - Hollywoodstar Gwyneth Paltrow (Foto vom 10.11.2011) ist vom US-Magazin «People» zur bestangezogenen Frau der Welt gekürt worden. Das Promiblatt lobte den eleganten Stil der Oscarpreisträgerin. Foto: Jörg Carstensen dpa (zu dpa-Leute-Meldung
Auch Gwyneth Paltrow war früher ein Bad Girl.
dpa, Jörg Carstensen

Bevor sich Gwyneth Paltrow (46) in Hollywood einen Namen gemacht hat, hatte sie offenbar ein Leben voller Saus und Braus gelebt. 2015 plauderte sie in der US-Talkshow "Watch What Happens Live" unbefangen aus, dass sie einst Ecstasy ausprobiert habe. Erschreckend, schließlich achtet die Blondine heute fast schon fanatisch auf ihren Körper und ihre Gesundheit. Vielleicht aber auch gerade deshalb, weil sie verstanden hat, dass ihr Drogen nicht gut tun.