Kim Jong Un kuriert angeblich Krankheit aus

© dpa, Rodong Sinmun

9. Oktober 2014 - 20:05 Uhr

Südkorea stellt begründete Vermutungen an

Nach Einschätzung des Verteidigungsministeriums in Südkorea kuriert Kim Jong Un eine "nicht öffentlich gemachte Krankheit" aus. Der nordkoreanische Machthaber ist seit Anfang September nicht mehr öffentlich aufgetreten. Dies führte im Ausland zu vielen Spekulationen.

Einem Bericht der Zeitung 'Chosun Ilbo' zufolge hat das südkoreanische Außenministerium glaubwürdige Informationen von einem Aufklärungsdienst. Damit erklärt sich das verfeindete Nachbarland die wochenlange Abwesenheit des Machthabers.

Aus Nordkorea wurde die Meldung nicht bestätigt. Die staatlichen Medien des weltweit isolierten Staates hatten lediglich ein "Unwohlsein" Kims eingeräumt.